Meister Werkstatt
Lackiererei
Karosserie
Tankstelle
Eurogarant
Reifenhandel
SIXT
Stellenmarkt

 

             GFFG

 

             GFFG2

 

 

 

„Global Fire Fighters Germany“ (GFFG) ist eine Hilfsinitiative der Brandschutzingenieure Jürgen Sprengelund Harald Schillegger aus Dortmund. Das weltweit in dieser Form einzigartige Hilfsprojekt wird im Rahmen einer weltumspannenden Projektreise mit einem Allrad-Expeditionsfahrzeug realisiert, das mit feuerwehrtechnischer Ausrüstung und Rettungsmaterial bestückt ist. Das Fahrzeug ist nicht nur die rollende Unterkunft für das Projektteam, sondern dient gleichzeitig als Ersteinsatzfahrzeug, z.B. bei Verkehrsunfällen oder medizinischen Notfällen in dünn besiedelten Regionen, die nicht über eigene Feuerwehr- oder Rettungsdienstinfrastrukturen verfügen. Das Projektfahrzeug ist für einen wochenlangen autarken Einsatz fernab der Zivilisation ausgerüstet und verfügt über eine Reichweite von mehr als 2000 Kilometern.

Die Projektroute folgt grob dem Verlauf der Panamericana von Alaska nach Feuerland, gefolgt von einerVerschiffung nach Südostasien, wo die Länder Laos und Kambodscha einen weiteren Projektschwerpunkt bilden sollen, bevor es über Zentralasien zurück in Richtung Europa gehen wird. Während der rund zweijährigen Projektreise konzentriert sich GFFG auf Trainingsmaßnahmen zur Sicherheit bei der Brandbekämpfung in Schwellen- und Entwicklungsländern und betreibt aktives Networking zwischen Feuerwehren in Geberländern und bedürftigen Ländern, um Ausrüstungshilfe zu initiieren und die verzweifelte Situation der hoch motivierten, aber oft völlig unzureichend ausgerüsteten Feuerwehren in den ärmeren Ländern längs der Projektroute zu verbessern. Außerdem wird GFFG das System der Freiwilligen Feuerwehr nach deutschem Vorbild propagieren und aktive Anregungen für den Bereich Konversion (Umbau alterziviler oder militärischer Fahrzeuge zu improvisierten Feuerwehreinsatzfahrzeugen) geben. GFFG fördertdarüber hinaus die internationale Feuerwehrkameradschaft und die friedliche Kooperation zwischen den Völkern.
GFFG fühlt sich den Prinzipien der Vereinten Nationen verpflichtet und agiert politisch neutral und unabhängig.

WF logo weisse Schrift

Die Winkler, Fries GmbH unterstützt das GFFG Projektteam großzügig mit dem Einbau der beigestellten, gebraucht erworbenen Eberspächer Airtronic D5 Standheizung und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur sicheren Durchführung des Projektes.

Das Projekt wird zu einem großen Teil in Schwellen- und Entwicklungsländern unter extremen Umgebungsbedingungen und erhöhten Sicherheitsanforderungen stattfinden. Tausende von Kilometern Rüttelpiste, brütend heiße, aber auch klirrend kalte Temperaturen, tropische Regenstürme und schwierigste Straßenbedingungen mit schlammigen und sandigen Abschnitten
werden dem Projektfahrzeug und dem Projektteam alles abverlangen. Dank der vorbildlichen Unterstützung durch die Winkler, Fries GmbH können auch kühle bzw. hoch gelegene Regionen bereist werden.

Das GFFG Projektteam bedankt sich ganz herzlich bei der Winkler, Fries GmbH für die großartige Unterstützung.